FIFA-Weltmeisterschafts-Qualifikationsspiel Indiens gegen Katar wegen Coronavirus-Ausbruchs verschoben

Cityscape, Doha, Qatar, City, Buildings, ArchitectureDas Qualifikationsspiel für die Weltmeisterschaft Indiens am 26. März gegen den Asienmeister Katar in Bhubaneswar wurde aufgrund des anhaltenden Coronavirus-Ausbruchs, der bereits viele Sportveranstaltungen und -kontakte auf der ganzen Welt beeinträchtigt hat, verschoben.

In einem Gespräch mit der IANS sagten Quellen, die der Entwicklung nahe stehen: „In Anbetracht der aktuellen Situation mussten wir die Krawatte verschieben. Wir können im Moment kein Risiko eingehen, da dies eine ernste Angelegenheit ist. Tatsächlich sollte Indiens Cheftrainer Igor Stimac ab Montag ein Camp zur Vorbereitung auf das Spiel abhalten, und das wurde ebenfalls abgesagt.

Indiens nächstes WM-Qualifikationsspiel soll am 4. Juni in Dhaka gegen Bangladesch stattfinden, danach wird man am 9. Juni in Kalkutta Gastgeber für Afghanistan sein.

Auch das Auswärtsspiel Indiens gegen Tadschikistan am 31. März wird mit Sicherheit verschoben. Sie hatten letzte Woche eine Tournee der indischen U-16-Fußballmannschaft abgesagt, da Menschen aus 35 Ländern, darunter auch Indien, die Einreise in das Land untersagt wurde.

Nach Angaben des Unionsministeriums für Gesundheit und Familienfürsorge hat die Gesamtzahl der Fälle des COVID-19 im Land die 30 überschritten, wobei selbst in der Landeshauptstadt eine ganze Reihe von Fällen auftraten.

Viele Sportveranstaltungen wurden aufgrund der wachsenden Bedrohung durch das Coronavirus verschoben, wobei sogar die Frage aufgeworfen wurde, ob die Olympischen Spiele in Tokio stattfinden werden oder nicht.